Dr. Nicolai-Anselm von Holst

Notar seit 2017
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht seit 2008
Rechtsanwalt seit 1999

Der Notar

geb. 1967 in Hamburg, Banklehre bei Delbrück & Co. Privatbankiers, Studium der Rechtswissenschaften in Kiel und Guildford, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kiel bei Prof. Dr. Igl, Promotion

Zunächst langjährige Tätigkeit als Rechtsanwalt bei White & Case LLP, GSK Stockmann + Kollegen und Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, zuletzt Rechtsanwalt und Notar bei Thümmel, Schütze & Partner in Berlin.

Seit Januar 2020 in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwalt und Notar Klaus Chorrosch in der Schloßstraße 24 in Berlin Tegel.

Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit liegt im Notariat. Dr. von Holst betreut hier alle Bereiche der typischen notariellen Tätigkeiten.

Die anwaltliche Tätigkeit konzentriert sich auf spezielle Themen des Bank-und Kapitalmarktrechts einschließlich der gerichtlichen Vertretung. Unternehmen berate ich bei der Sanierung, Implementierung und Revitalisierung von Maßnahmen der betrieblichen Altersversorgung.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
  • Deutsche Notarrechtliche Vereinigung
  • Arbeitsgemeinschaft Anwaltsnotariat des DAV
  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des DAV
  • Bankrechtliche Vereinigung
  • Berliner und Deutscher Anwaltsverein
  • Notariat
  • Bankrecht
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Dozent an der Fachhochschule Koblenz
  • Dozent an der Hochschule Schmalkalden
  • Dozent am Campusinstitut
  • Institut für Bank- und Kapitalmarktrecht der Humboldt Universität zu Berlin
    • Die Kündigung langfristiger Sparverträge nach der Entscheidung des BGH vom 14. Mai 2019 – XI ZR 345/18 – ein Streitgespräch, Dezember 2019
    • Aufklärungspflichten bei der Bankberatung, November 2018
    • Bausparverträge in der Niedrigzinsphase: Wie das Finanzierungssystem der Bausparkassen zu den Kündigungswellen nach §§ 488 ff. BGB geführt hat, November 2017
  • TSP-Banktage
    • Kündigung und Zinsanpassungsklauseln bei langfristigen Sparverträgen, November 2019
    • Bauträgerfinanzierung, Mai 2019
    • IDD-Umsetzung, November 2018
    • Update: Grundschuld als Kreditsicherheit, Mai 2018
    • Widerspruch von Lebensversicherungen, November 2017
  • Campus Institut
    • Wie werde ich Rentenberater, Oktober 2019
    • Nach Umsetzung der IDD, Was ist für die bAV-Beratung zukünftig besser: Versicherungsmakler oder Versicherungsberater? September 2017
    • Wie werde ich Rentenberater? Wie werde ich Versicherungsberater?, September 2015
  • Handbuch Beschwerdemanagement, 2. Auflage 2019
  • IDD – Änderungen zulässiger Rechtsberatung durch Versicherungsmakler und Versicherungsberater, Praxishandbuch für betriebliche Altersversorgung Heft 2/2018 (Teil 1), Heft 2/2018 (Teil 2) und Heft 2/2019 (Teil 3 zur VersVermV)
  • Verbrauchereigenschaft – Abgrenzung zwischen Unternehmer und Verbraucher (BankPraktiker Spezial 2018)
  • Befugnis des nach § 38 Abs. 2 KWG bestellten Abwicklers einer Publikumsgesellschaft, rückständige Einlagen zum Zweck des Ausgleichs unter den Gesellschaftern einzufordern, Urteilsbesprechung zu BGH, Urteil vom 30.01.2018 – II ZR 95/16, WuB 2018
  • Beitritt zu einer Publikumsgesellschaft; Einlage, Haustürgeschäft; Liquidation, Widerruf; Urteilsbesprechung zu OLG Stuttgart, Urteil vom 16.04.2016 – 14 U 2715, WuB 2017
  • Rechtsmissbräuchlicher Darlehenswiderruf: OLG Hamburg, Urteil vom 24.02.2016 – 13 U 101/16
  • Entscheidung vertagt: Kein Urteil des BGH zur Verwirkung des Widerrufsrechts bei Darlehensverträgen, Versicherungspraxis24 2015
  • Haftungsfalle Pensionsfonds – Versicherungsmakler oder Anlageberater?, Versicherungspraxis24 2014
  • Rücktritt vom Versicherungsvertrag trotz fehlender Belehrung, Versicherungspraxis24 2014
  • Zeitlich unbeschränkte Risiken bei der Finanzierung von Photovoltaikanlagen?, ForderungsPraktiker 2013
  • Erfolgreicher Umgang mit Wertpapierbeschwerden, Heidelberg 2013
  • Hilfestellung für Bank – Wann können Geldanleger Auskunft über Provisionen fordern?, FAZ 2012
  • Zur Widerlegung der Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens bei fehlender Offenlegung von Rückvergütungen, Versicherungspraxis24 2012
  • Kein Widerrufsrecht des Versicherungsnehmers aufgrund Haustürsituation bei fondsgebundenen („unit linked“) Versicherungsverträgen, Versicherungspraxis24 2012
  • Zulässige Rechtsberatung durch Versicherungsmakler im Bereich der betrieblichen Altersversorgung, BankPraktiker 2011
  • Doppelzulassung – Vorteile für den Makler und den Mandanten, Versicherungsmagazin 2011
  • Betriebliche Altersversorgung für den GGF – zulässige Rechtsberatung durch den Versicherungsmakler, AssCompact 2010
  • Rechtsberatung vs. Versicherungsvertrieb, BetrAV 2010
  • Versicherungstypische Rechtsberatung bei Einführung betrieblicher Altersversorgung, Versicherungswirtschaft 2010
  • OHG, KG und Publikumsgesellschaft, Freiburg 2010
  • KapMuG führt den Musterentscheid ein, Börsenzeitung 2005
  • Das Selbstverwaltungsrecht der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen – Organisation und Bestandsschutz, Berlin 1998

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Gerne beantworte ich Ihre Fragen, bitte nutzen Sie hierfür das unten stehende Kontaktformular. Tragen Sie bitte Ihre Telefonnummer ein, wenn Sie einen Rückruf wünschen.

Zur Vorbereitung eines Besprechungstermins können Sie sich auch im Bereich Downloads informieren und einen Laufzettel herunterladen, ausfüllen und mir zukommenlassen.

030 439905-0

Schloßstraße 24, 13507 Berlin
notar@kanzlei-vonholst.de